Forum / Logistik / Prüfungen

Gerald ±0

Kann noch jemand was zu den Prüfungen sagen? Kommt wie bei Produktionsmanagement vielleicht immer das selbe Rechenbeispiel oder sowas? Wäre super wenn jemand ein paar Infos hätte. Danke.

lg

Blume ±0

Die prüfung ist ohne großen aufwand leicht zu schaffen.. Ich selbst hab nur die Ausarbeitung 2-3mal durchgelesen und ne 3 bekommen

Anbei sind noch 2 alte prüfungsangaben und die Ausarbeitung

Karl ±0

noch was ausm fsmb-forum:

Gesamt 24 Punkte 1h Zeit

  1. 5 verschiedene Multiplechoice Fragen (z.B. Was sind Lagerstrategien? JIT, JIS, Kanban) (also eher einfach) (10 Punkte)

  2. Nennen Sie zwei Arten von Sourcemanagment + Skizze) (4 Punkte)

  3. Lagerstrategie entwickeln (4 Punkte) und Verlauf zeichnen (2 Punkte) ( gegeben war: Reichweite, Verbrauch, Sicherheitsbestand, Bestelldauer - alles andere war gesucht) Ich bin überzeugt davon, dass man mit alleinigem Hausverstand und in Betracht der Einheiten schon auf die Lösung kommen muss... ( 4 + 2 = 6 Punkte)

  4. Lagerstrategien und warum ein deterministisches Modell nicht ausreicht? (2 Punkte)

  5. Zielgrößen und Aspekte usw. der Distributionslogistik (2 Punkte)

Fabian ±0

Hier mal ne Fragenausarbeitung auf Basis der hier online gestellten Prüfungensfragen.

Fabian ±0

Prüfung heute (09.05.2011):

  1. Multiple Choice (8Pkt)

a) Was sind Steuerungskonzepte? -Pull -Kanban -JIT -JIS b) Nachteile von Werkstattproduktion?

c) Vorteile von Lieferantenmanagement bei Produktionsbetrieben?

d) Welche Zeiten zählen zur Kommissionierzeit? -Wegzeit -Totzeit -Gehzeit -Stehzeit

  1. 2 Sourcingkonzepte mit jeweils 2 Vor- und Nachteilen? (4Pkt)

  2. Aspekte und Konflikte der Distribution beschreiben (2Pkt)

4)Gesamtkosten ohne Fehlmengenkosten & Skizee mit Zusammenhang zwischen Lagerkosten, Beschaffungskosten, Gesamtkosten und Losgröße sowie optimaler und zu großer/kleiner Losgröße. (4 Pkt)

  1. Gozinto-Graph-Bsp ähnlich wie im Skript. (6 Pkt)

Also alles in allem eine total schaffbare Prüfung ;)

Aleksandar ±0

Test 6.6.2010

1.) Multiple Choice Fragen 1:1 wie 18.10 von BLUME

  1. 2 Source Funktinen erklären und je 2 Vorteile und Nachteile beschreiben und jeweils eine Skizze

  2. Was ist KANBAN? KANBAN erklären und Regelkreis aufzeichnen

5.) Mann musste sQ und sS zeichnen und beschriften

5b) s=15 , Q=17 w=1 , für 16 Perioden ( Tabelle war gegeben mit)

Periode | Lagerbestand Beginn der Periode | Bedarf |Abgang |..... 1 | 19 | rest ausrechnen
2 . 16

Gerald ±0

Eine Frage gabs noch (weiß nimma genau): Struktur des Distributionssystems beschreiben. Oder wie kann es eingeteilt werden.

Luky ±0

VO Logisitk Prf- 01.12.2011

  • MC Was zählt zu Beschaffungskosten Warum Supply Chain Was bringt Lieferantenmanagement Nachteile von Werkstattproduktion

  • sQ/sS aufzeichnen und benennen

  • sQ Berechnung - Tabelle (Bestände, Abgänge, Lieferungen, Bestellungen,...) ; wie in UE!

  • Gesamtkosten ohne Fehlmengenkosten & Skizee mit Zusammenhang zwischen Lagerkosten, Beschaffungskosten, Gesamtkosten und Losgröße sowie optimaler und zu großer/kleiner Losgröße.

  • Unterschied Pull/Push

  • Gonzito(?)-Graph mit Berechnung von Sekundär- und Gesamtbedarf (E,G1,G2,T1,T2,T3)

also ähnlich der Prf. vom 09.05.11 (?)

Incognito ±0

weiss wer die fragen vom 12.1?

Alexander +1

Prüfung vom 24.01.2012

(1) Multiple Choice: (a) Was zählt zu den Beschaffungskosten? i. Bestellkosten ii. Rüstkosten iii. Fehlmengenkosten (b) Vorteile von Lieferantenmanagement i. kürzere Durchlaufzeiten ii. besseres Verhältnis zwischen Kunde-Lieferant iii. ... (c) Nachteile der Werkstattfertigung? i. hohe Mitarbeiterqualifikation nötig ii. lange Transportzeiten/-wege iii. langer Lagerzeiten, hohe Lagerbestände iv. schwer an geänderte Anforderungen anpassbar, nicht flexibel (d) Charakteristika von Supply Chain? i. führt zu vielen Lieferanten ii. Erhöhung der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit und Kommunikation iii. ...

(2) sQ- und sS-Strategie (a) Graphen zeichnen (siehe Skript S. 39) (b) Bedarfsverlauf vervollständigen (Tabelle, s, Q, w, Bedarfe und Anfangslagerbestand gegeben) und anschließend die sQ-Strategie beurteilen (gut, schlecht)

(3) Lieferantenbewertung Kategorien und jeweils zwei Kriterien nennen

(4) Distributionslogistik Erkläre die Aufbaustruktur eines Distributionssystems und beschreibe was in diesem festgelegt wird.

(5) RFID RFID erklären, drei Beispiele von Anwendungen in der Logistik nennen und anhand dieser die Vor- und Nachteile von RFID gegenüber Barcodes diskutieren

Hoffe ich habe nichts vergessen, ohne Gewähr. Lg. Alex

Philipp ±0

Hat schon jemand Erfahrungen gemacht mit dem neuen Prüfungsmodus (seit 2.2012)? Ich würde gern wissen, wie sie ungefähr aufgebaut ist und was sich geändert hat gegenüber den alten Prüfungen...

Danke!

Alexander +1

Meine Prüfung am 24.01. war lt. Professor die erste nach neuem Modus und da hatte sich eigentlich nichts gegenüber der "alten" geändert (außer den ECTS). Bis er das während der Prüfung erwähnt hat, wusste ich nicht mal dass ein neuer Modus kommen sollte. Hab ich wohl verpennt ;)

Grüße Alex

Dominik ±0

Pfüfung vom 12.03.2012:

Alles Standardfragen, die hier schon im Forum stehen, außer einer neuen Frage auf 2 Punkte:

  • Was Versteht man unter "kommissionieren" und "Kommissioniersysteme"?
Florian ±0

Prüfungsfragen vom 7.5.2012:

1.) MC Fragen zu je 2 Punkten:

  • etwas zu JIT
  • ?
  • ?
  • ?

2.) Bereiche eines Lagers Skizzieren und Funktionen beschreiben

3.) Gesamtkosten der Lagerhaltung anschreiben und optimale Losgröße (Harris Gleichung) anschreiben.

4.) Gozintograph Bsp

5.) Aspekte und Konflikte der Disposition erläutern

(Angaben ohne Gewähr)

lg Flo

Jürgen ±0

würde mir jemand sein skriptum leihen/verkaufen??

Sorry, comments are closed.