Forum / Stochastik / 1. Ersatztest Sep. 2012

1. Ersatztest Sep. 2012

Kann mir bitte wer erklähren wie das mit den P-Wert richtig funktioniert. Bei mir ist es eher ein Lotteriespiel als Wissen.

Meine Interesse bezieht sich vor allem auf die Beispiele 4.4.3 und 4.4.4 im Skript auf den Seiten 71 und 72.

beim Ersten hab ich t*=10,4 und nü 4 da sollte man P=0,18 bekommen, weiß aber nicht mit welcher Formel ich da rechnen soll.

Beim 2. ist es ähnlich.

hier hänge ich schon beim zkrit wie kommt er da auf 1,28. Würde ich be alpha 0,1 schaun kähme ich auf 0,5398 bzw. (1-alpha)= 0,8159.

Ich weiß es sind Ferien daher bedanke ich mich für die Hilfe umso MEHR!!!

Danke!

Karin ±0

Alos beim zkrit kann ich dir mal helfen Du hast es aus der tabelle falsch abgelesen (1-alpha) = (1-0,1) = 0,9 und mit den wert gehst du in die tabelle und versucht im großen wertefeld die zahl zu suchen. und dann schaust du welche reihe und welche spalte es ist, und es ergibt sich ein zkrit von 1,28 Nicht so wie du es machst, spalte und reihe und dann aus den feld den wert rauslesen

Karin ±0

und beim 2 bsp die power geht auch noch und zwar steht dort (1-P)=0,9192 die 0,9192 ist aus der tabelle rausgelesen mit z* (diesmal halt reihe/spalte und dann den wert rauslese) und dann ganz einfach aufgelöst 1-0,9192=0,0808

Eigentlich sollte das mit t* (bsp.4.4.3) genau so funktionieren nur keine ahnung warum da ein P=0,18 rauskommt (ich hätte eines mit P=0,149) Aber vl ist es auch wieder ein fehler im skriptum

Gerald ±0

Ich habs beim Ersten Versuch auch so wie du gemacht aber mich hat das P=0,18 verwirrt und da ich mir nicht sicher war hab ich den Weg verworfen.

Danke für deine Hilfe!

Sorry, comments are closed.