Forum / Stochastik / 4. Hausübung

Florian ±0

Folgende Ergebnisse habe ich beim ersten Beispiel herausbekommen, kann diese jemand bestätigen? N=3 M=6 X1=9,1 Mittelwert Sorte 1 X2=11,1 Mittelwert Sorte 2 X3=15 Mittelwert Sorte 3 X=11,7 Mittelwert über alle 3 Sorten SSTr=108,04 SSE=216,58 SST=324,62 MSTr=54,02 MSE=360,97 f=0,15 F für alpha=0,05 und v1=2 und v2=10 F=4,1

Michael ±0

Für MSE hab ich 14,44 ->anderer f-Wert und für Fkrit hab ich beim Freiheitsgrad v2 N(M-1)=15 genommen.

Sonst habe ich das gleiche.

Wolfang ±0

Könnte jmd von euch bitte den Lösungsweg online stellen!

Danke! Lg

Florian ±0

Hat jemand schon Beispiel 2 gerechnet? Komme hier auf ein X^2 von 6,715 Wie kommt man hierbei auf den Wert m??

Michael ±0

Ich habe m=2 genommen, da die Normalverteilung nur von den Parametern mü und sigma abhängt. Für X^2 komme ich auf den Wert 6,45

Fabian ±0

Habe ebenfalls m=2 und Chi^2=6,45

Gerald ±0
Bsp.1

So hab ich den Großteil von 1 gelöst.

Gerald ±0

Wie komme ich bei Bsp. 2 Auf die Erwartungswerte. Blicke da gerade überhauptnicht druch.

Michael ±0

@Wallner: Bei Bsp kommt bei mir auch dasselbe raus.

zu Bsp 2: Plotte dir einfach mal eine Normalverteilung mit mü=105 und sigma^2=200, so wie in der Angabe, dann sieht man es gut. Da kommt dann zB für den IQ 80 ein z von -1,77 heraus, das zugehörige P(-1

Wolfang ±0

also mein X^2 berechnet wäre 15,436 liege ich da Falsch? Und mein X^2 aus der tablle ist 12,017!

Passt dass so oder habe ich irgendwo einen Fehler?

Dominik ±0

Hi, das is meine Version der HÜ ;)

Raphaela ±0

kann mir jemand erklären wie man auf die erwarteten werte beim 2. beispiel kommt? also ich hab das so gemacht wie schon weiter oben vorgeschlagen...aber die lösung die von murschn hochgeladen wurde liefert andere ergebnisse. bin etwas verwirrt...

Danke, im voraus!

Wolfang ±0

Hänge mich an die Frage an!

Wie kommen ich auf die erwarteten Werte?

Gerald ±0

@ Murschn Kannst du mir bitte sagen wie man auf deine 3. Spalte kommt 14,1376 Das sollte doch x2² sein oder liege ich da Falsch. Wie hast du das berechnet.

Dominik ±0

Also erst mal zu den Erwartungswerten im 2. Bspl: im Intervall 90-100 hab ich die (mittlere) Wahrscheinlichkeit für 95 ausgerechnet und mit der Grundgesamtheit multipliziert. Da das aber nur der Wert für genau 95 ist und noch die Werte für 90, 91, ..., 98, 99 fehlen muss man mit 10 (Intervallbreite) multiplizieren. Nun zum 3. Bsp.: es stimmt, dass die 3. Spalte x² ist und laut meinem Taschenrechner ist (-3,76)² auch 14,1376.

Sorry, comments are closed.